BDSM im geltenden Recht

Aus der Sicht eines neutralen Betrachters wirken viele BDSM Rollenspiele, wie ein Verstoß gegen geltendes Recht. Fesseln, Schlagen, Anspucken oder gar das Zufügen von gezielten Elektroschocks fallen im Alltagsleben unter die strafrechtlich relevanten Verhaltensweisen, da die Persönlichkeitsrechte des dominierten Partners verletzt werden. Anders sieht das der Gesetzgeber jedoch, wenn diese sadomasochistischen Praktiken in gegenseitigem Einvernehmen durchgeführt werden. Selbst der Tatbestand des sexuellen Missbrauchs einer widerstandsunfähigen Person greift nicht, sofern ein Safewort vereinbart wurde. Dies bezieht sich jedoch auf die deutsche Rechtsprechung. In Großbritannien, dem Mutterland sadomasochistischer Praktiken, sieht dies ganz anders aus. Auf… Weiterlesen…

Tags:
, , , , ,
Kategorie:
Gastbeiträge, Recht
Kommentare:
1 Kommentar
Weitersagen: