Der Keuschheitsgürtel im Wandel der Zeit

Wenn der Begriff Keuschheitsgürtel fällt, gibt es wohl niemanden, der nicht eine bestimmte Vorstellung von diesem Utensil hat. Landläufig stellt man sich unter einem Keuschheitsgürtel einen Gegenstand vor, der den Geschlechtsverkehr zwischen Mann und Frau verhindern soll. Doch es gibt nicht wenige Historiker, die der Meinung sind, dass der Keuschheitsgürtel ursprünglich als Sexspielzeug bei erotischen Rollenspielen diente. Für die weit verbreitete Meinung, dass fahrende Ritter während ihrer Feldzüge ihren Ehefrauen einen Keuschheitsgürtel umlegten, gibt es keine historisch belegten Beweise. Allerdings ist bekannt, dass er im Zuge der Inquisition als Straf- und Folterinstrument eingesetzt… Weiterlesen…

Tags:
, , , , ,
Kategorie:
Gastbeiträge, Lexikon
Kommentare:
Keine Kommentare (Kommentar verfassen)
Weitersagen:

BDSM Rollenspiele mit Switcher

Der Begriff „Switcher“ stammt aus dem anglophilen Sprachraum und bedeutet so viel wie „Wechsler“. Im Zusammenhang mit BDSM sind mit „Switcher“ Personen gemeint, die sowohl die aktive als auch die passive Rolle in einer Session übernehmen können. Ein sadomasochistisches Rollenspiel setzt mindestens einen dominanten und einen dominierten Partner voraus. Diese Rollen sind in der Regel durch die persönlichen, sexuellen Neigungen einer Person vorgegeben. Jedoch gibt es Menschen, die in der Lage sind sowohl den Top als auch den Sub-Part zu übernehmen. Selbst innerhalb der BDSM Szene führt das häufig zu Befremdlichkeiten, da die… Weiterlesen…

Tags:
, , , , ,
Kategorie:
Gastbeiträge, Lexikon
Kommentare:
Keine Kommentare (Kommentar verfassen)
Weitersagen: